Gastpost: Reckless - Cornelia Funke

Verlag: Dressler
Gebunden: 346 Seiten
Preis: 19,95€
ISBN: 3791504851




Es waren einmal
hinter dem Spiegel
in einer Welt voller Zauber und Gefahren
zwei Brüder,
von denen der eine auszog,
den anderen zu retten.

Beeil dich, Jakob Reckless,
der Stein wächst schnell.








Worum geht's?

Jakob Reckless hat einen Fehler gemacht nach all den Jahren der Vorsicht: Sein Bruder Will ist ihm hinter den Spiegel gefolgt. In eine Welt , in der die dunkelsten Märchen wahr sind und der Fluch einer Fee Steinernes Fleisch sät.

Viele Jahre lang hat diese Welt für Jakob Zuflucht und Zuhause bedeutet, und er hat als Schatzjäger für Kaiser und Könige die magischen Dinge gesucht, die sich in ihren Wäldern und Hügeln verbergen.

Aber als Wills Haut sich in Jade verwandelt, muss Jakob nur noch eines finden: die Medizin, die seinen Bruder rettet.

Was wir dazu sagen

Lilly:

Heute gibt es mal wieder einen Gastpost, diesmal von Yves! Ich wollte Reckless zwar schon immer mal lesen, aber irgendwie hat es mich nie so sehr angesprochen, aber nach Yves Meinung sollte ich das wohl mal tun :)


Yves:

Was würdest du tun, wenn du eine Welt hinter einem Spiegel entdecken würdest?
Insbesondere wenn mein Vater dahinter verschwunden wäre? Meine sieben Sachen packen und mit dem Kopf voran hinein springen. Da kann die Welt auch noch so gefährlich sein!
 Insofern habe ich mich mit dem Hauptprotagonisten schwer verbunden gefühlt. Gut, er hat die Welt als sein eigen betrachtet, seine Mutter und seinen kleinen Bruder in Trauer zurückgelassen, und versucht seine eigene Verwundbarkeit zu vergessen. Aber ganz ehrlich, wer von euch ist nicht auch schon mal vor seinen Sorgen davon gerannt?
Doch mittlerweile versucht die Spiegelwelt der Andernseite immer mehr zu gleichen. Flinten und Züge werden entwickelt und bringen den Krieg Menschen gegen Goyl in eine ganz andere Dimension. Noch hinzu kommt ein Grauen, welches bis dahin völlig undenkbar blieb: eine Fee stellt sich auf die Seite der Goyl und stürzt die Menschheit ins Verderben. Mit ihrem unheilvollen Fluch die menschliche Haut in eine viel härtere zu verwandeln.
Doch das Alles wäre wohl nicht halb so schlimm, wenn eben dieser kleine Bruder nicht auch von dem Fluch betroffen wäre. Nun versucht Jakob alles, um das drohende Unheil aufzuhalten.

Mein erste Gedanke als ich dieses Buch aufgeschlagen hatte?
Oh mein Gott!!! Da sind ja Bilder!
Ich hab seit einer geschlagenen Ewigkeit keine Bücher mehr gelesen in denen Bilder drinvorkamen.
Aber wenn ihr euch jetzt denkt: „Okeeeee, Bilderbuch?!?“ muss ich euch korrigieren. Wie eine Freundin mal zu mir sagte: „Die Bilder sind das beste an diesem Buch!“
Na ja, so will ich es mal nicht ausdrücken, aber sie hat in dem Punkt recht, die Bilder sind der Hammer. Sie sehen aus wie einfache Bleistiftskizzierungen und liefern tolle Anregungen zu dem Beschriebenen.
Wer Cornelia Funke schon kennt, kann sich ungefähr ein Bild zu ihrem Schreibstil machen, aber eines hat sich geändert. Reckless ist auf alle Fälle düsterer als ihre Bücher zuvor. Zu dem Buch an sich gibt es geteilte Meinungen. Ich bin der Ansicht, es lese sich sehr leicht und fließend, wobei auch ich finde, dass ab und zu die Spannung abhanden gekommen ist.
Aber die Charaktere sind gut, wenn auch nicht besonders schwer zu durchschauen, und man erfährt erst allmählich mehr über sie.
Die Handlung wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, was das ganze doppelt so gut rüberkommen lässt.
Was mir im Nachhinein aufgefallen ist, ist, dass hauptsächlich nur Personen vorkommen, die die Geschichte vorantreiben. Ob das nun Gut oder Schlecht ist, ist euch überlassen.
Aber falls ihr an euren wunderbaren Märchen hängt, solltet ihr dieses Buch nicht lesen.
Die Märchen hier haben kein Happy End...
Manchmal würde ich mir eine deutlichere Beschreibung von der Umgebung wünschen oder irgendetwas anderes, was die Handlung ein wenig auflockert, aber zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch auf jeden Fall empfehlenswert ist und dass ich auch noch den nächsten Teil lesen werde. 


Und hier ist auch noch der Trailer dazu.

Kommentare:

  1. Hi Leute,
    ich wollte kurz noch etwas zu meiner Rezension ergänzen, stellt euch einfach vor, es käme darin vor, ja? XD

    Die Handlung wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, was das ganze doppelt so gut rüberkommen lässt.
    Was mir im Nachhinein aufgefallen ist, ist, dass hauptsächlich nur Personen vorkommen, die die Geschichte vorantreiben. Ob das nun Gut oder Schlecht ist, ist euch überlassen.
    Aber falls ihr an euren wunderbaren Märchen hängt, solltet ihr dieses Buch nicht lesen.
    Die Märchen hier haben kein Happy End...

    So das war's von meiner Seite aus XD
    Ich hoffe das Buch gefällt euch.
    Yves

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns immer über Kommentare, also schreibt einfach mal drauf los. Es ist völlig egal, ob lang oder kurz. Nur einigermaßen sinnvoll wäre schön :)